1. Osnabrücker Longboard Contest: Info’s und Interview

Osnabrücker Longboard Contest

Osnabrück erwartet am 12.10.2014 den wohl bisher größten Ansturm an Longboardern in seiner bisherigen Geschichte. Verantwortlich dafür sind die folgenden vier Jungs die den 1. Osnabrücker Longboard Contest veranstalten und nun für Euch mehr Details preisgeben und Ihre Motivation und Ideen offen legen. 

Hey Ihr Vier. Am 12.10.2014 startet der 1. Osnabrücker Longboard Contest und was uns nun wirklich einmal interessiert – wie kam Joel auf die Idee zum Contest?

Joel: „Ich wollte einfach mal ein Brett gewinnen und da ich keinen Führerschein habe, musste ich einen Contest in der Nähe auf die Beine stellen. Als ich dann aber gesehen habe, wie viele gute Fahrer mitmachen, musste ich auch dafür sorgen, dass wir so viele Decks als Preise bekommen, dass ich auch eins gewinnen kann. Ja, und so ist dieses doch recht große Event entstanden.“

Artur: „Das geile ist, dass der Azim und ich auch davor schon überlegt haben ein Event auf die Beine zu stellen und wussten nicht das der Joel es auch im Sinn hatte ☺“

Ihr seid nun ja zu viert, wie habt Ihr Euch zusammengefunden und wie hat Joel es geschafft den Rest von Euch für das Projekt zu gewinnen?

Joel: „Erpressung ist meist die beste Variante um Leute zu überzeugen. Der Plan dafür war leicht:“ Filme einfach, wie sich die anderen bailen und drohe ihnen, die Bilder ihren Eltern zu schicken, um denen zu zeigen, was ihre verrückten Söhne für gefährliche Sachen machen!“ Der Rest lief wie von ganz allein.“

Marius: „Naja besser gesagt, Joel legt sich auf die Fresse und ich halte das ganze dann eher fest. So oder so ähnlich. Man kennt sich halt vom Rollen und Joel hat mir sogar mein erstes Brett verkauft und mir sogar noch zu Viel dafür berechnet!“

Azim: „Artur und ich haben hier in Osna(brück) angefangen uns mit rollgeilen Leuten zu treffen und es hat sich mitlerweile ’ne richtig feshe und sehr aktive Szene etabliert. Joel haben wir im Graben gefunden, gewaschen und in die Affenfamilie aufgenommen. Dann hat Joel mir von dieser Idee erzählt, von der ich mal geträumt hatte, und er hat sie mir dann gegen ein paar Bananen verkauft. “

Artur: „Zusammengefunden? Hmmm… Azim und ich kennen uns schon länger. 😉 Haben zusammen angefangen zu Boarden und Marius und Joel haben wir halt über Soziale Netzwerke kennengelernt.“

Von links: Azim, Artur, Marius, Joel

Und dann stellt Hellmann noch eine Industriehalle zur Verfügung und es gibt keine Teilnahmegebühr. Wie habt Ihr das realisiert?

Marius: „Joel steht im Kontakt zum Fokus e.V. und wir veranstalten das Event im Rahmenprogramm der Jugendkulturtage in Osnabrück. Dadurch haben wir einen starken Partner an der Hand und schwupps war die Halle da. Am Anfang jedoch nicht die Halle, in der wir jetzt sind.“

Artur: „Es war uns allen von Anfang an wichtig keine Teilnahmegebühr zu erheben und dank FOKUS eV. und deren Kontakte hat es die Sache viel einfacher gemacht. Natürlich ginge es auch nicht wenn wir nicht so viele Sponsoren hätten, denen wir sehr dankbar sind.“

Marius: „Und bei den Sponsoren sind einige Knaller dabei! Da haben die Jungs echt gute Arbeit geleistet!“

Auf 3100m² ist lässt sich schon einiges machen. Azim Du kümmerst Dich um die Unterhaltung der Menge, was dürfen wir da von Dir erwarten?

Marius: „Ganz klar, Azim wird den Affen machen.“

Joel: „Ich glaube Azim wollte strippen, wenn die Facebook-Veranstaltung über 200 Zusagen bekommt.“

Marius: „Würde zu ihm passen. Aber ich glaub der hat da was ganz eigenes geplant.“

Azim: „Ich habe das ganze Dschungelbuch eingeladen. Es erwarten uns eine Elefantenpyramide, Shir Khan wird mit Baghira durch einen brennenden Feuerreifen springen während die Schlange Kaa eine kleine Tanzeinlage zu schöner Flötenmusik einstudiert hat. Aber worauf Ihr euch ehrlich am meisten freuen könnt sind die Rollergirls. Nur deswegen mache ich auch bei diesem Event mit.“

Und wie teilt Ihr die Halle auf?

Marius: „Stände und Übungsflächen auf dem Gelände zu stellen wird kein Problem sein. Wie groß die Contest-Fläche genau wird, kann ich gerade noch nicht sagen. Man wird aber genügend Platz haben, wenn man zu zweit fährt. Das ganze werden wir auch noch am Samstag vor dem Event testen, wenn wir das ganze aufbauen.“

Also jede Menge Platz für einen geilen Skatetag in Osnabrück! Welche Erwartungen habt Ihr an dem 1. Osnabrücker Longboard Contest?

Azim: „Das es allen so extrem gut gefallen hat, dass sie alle mithelfen wollen aufzuräumen und abzubauen.“

Joel: „Ich denke, es wird der Hammer solange King Louie auf unserer Seite ist.“

Artur: „Viele zufriedene Gesichter erwarten wir die am Ende sagen „ Ja man, der weite Weg nach Osnabrück an einem Sonntag hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich komme nächstes Jahr wieder“.

Ich hoffe unser Event wird eine große Resonanz bekommen und wir können es die nächsten Jahren fortsetzen.“

Marius: „Im großen und ganzen also Ruhm und Ehre!“

 

Time Table 1. Osnabrücker Longboard Contest

  • 13:00 – 14:30 Anmeldung + Free Run
  • 14:30 – 15:30 Dance Qualifikation
  • 15:30 – 15:45 Free Run
  • 15:45 – 16:15 Hippy Jump
  • 16:15 – 16:30 Free Run
  • 16:30 – 17:00 Dance Halbfinale
  • 17:00 – 17:30 Best Trick
  • 17:30 – 17:45 Free Run
  • 17:45 – 18:00 Dance Finale
  • 18:00 – 18:15 Free Run
  • 18:15 – 18:45 Siegerehrung
  • 18:45 – 20:00 Free Run

Specials

  • Musik von Nimanslin
  • Stände von Sponsoren
  • Mini Ramp mit zwei frei verfügbaren BMX
  • Essen und Tricken gibts vor Ort

Wo ist der 1. Onsabrücker Longboard Contest?

Hellmann
Elbestraße 1
49090 Osnabrück
FB Veranstaltung

Björn ist 28 Jahre alt und hat Musik- und Medienmanagement, sowie Journalism and Visual Media studiert. Er kam vor Jahren zwecks Studiums aus Oldenburg nach Berlin, studierte zwischendrin ein Jahr in Dublin und kam seither nicht mehr von der Hauptstadt los. Vom Skaten und Snowboarden angetrieben, entwickelte sich schnell eine Leidenschaft zum Longboarden und die Idee zu rolligebrettl nahm Gestalt an und ging im Sommer 2012 online.

Related posts

*

*

Top