Ein Sommer Lang DLL

Huch, gerade hat doch erst die Saison angefangen und schon ist sie auch wieder vorbei. Das ging schnell, da lassen wir doch gern nochmal unsere Gedanken Revue passieren und erinnern uns zurück…

Entspannt begann die DLL Saison mit dem „Pimp Mai Ride“ in Großerlach. Tolles Wetter, geile Strecke und ein Skilift, was will man mehr?! Brands stellten ihre Boards zum testen zur Verfügung und beim Glücksrad von Landyachtz konnte man von einem Edding-bart bis zu Rollen alles gewinnen.

Mit dem ersten Rennen der Saison kehrte der Ernst in die Downhill Longboard Liga ein – Staufen Downhill stand am Programm. Auf einem idyllischen Bauernhof wurde genächtigt, auf einer anspruchsvoll kurvigen Strecke wurde geract. Der Start der halb in einer Linkskurve war sorgte zwar für berechtigtes Stirnrunzeln, aber die Strecke war ansonsten cool und die Stimmung war- Zitat Platzsprecher- „voll Laser“.

Weiter im Rennkalender ging es auf den I-Berg. Windschattenspielchen pur. Keine selektiven Kurven und eine lange gerade machten das Rennen zu einem echten Krimi und die meisten Entscheidungen fielen erst wenige Meter vor der Ziellinie.

Zwischen den klassichen Downhill Longboard Liga Rennen schummelte sich der IDF Almabtrieb. 105Km/h konnte man sich hier gönnen. Stimmung – einmalig, Wetter großartig, sweet wars.

Das Fairytale Rennen war alles andere als Märchenhaft. Der Streckenbelag erinnerte an den Weg nach Mordor. Heiße Temperaturen und lange Wartezeiten machten das Rennen zur einer Geduldsprobe – aber Ende gut – alles gut. Es wurde gefeiert, geract und weiter gings im Kalender.

 

Insul- ein fast spontan organisiertes Rennen erfreute sich großer Beliebtheit, bei Fahrern und Anwohnern. Die Strecke schlängelt sich in mehreren Haarnadeln bergab. Ein On-Off Regen sowie eine Ölspur machten das Rennen spannend und bei jeder Fahrt war die Strecke in einem unterschiedlichen Zustand – Nervenkitzel pur!

Die Longboard Rally Lödersdorf bildete den Abschluss der DLL Rennsaison. Durch Mais und Kürbisfelder gings auf einer schmalen Strecke bergab – Spass garantiert. Mit einem gelungen Rahmenprogramm von Miniramp Contest bis Slidejam war man stehts beschäftigt und rundum glücklich.

 

Loralo

Was kommt 2015? Man weiß es noch nicht, aber wir bringen es für euch in Erfahrung. Bis dahin, keep on shredding and always wear a helmet.

Innsbruck, Österreich. Ein Skater, eine Leidenschaft ein Weg. Quirin Ilmer, genannt Qui fährt mit seinen 22 Jahren Downhill, Pool, slidet, ist am dancen, er skatet so ziemlich alles was zwei Achsen und vier Rollen hat. Qui kommt aus dem feinen Innsbruck, Tirol, welches weltweit bekannt ist für seine Berge, ganz im Gegensatz zur Weltsportart Skaten dort. Bis zu seinem 20. War er Vizemeister im Snowboard Parallelslalom, feierte seine ersten Internationalen Erfolge und startete danach mit dem Skaten. Begeistert vom Spirit of Longboarding gründete er die Longboard Community Innsbruck und mit X-Sports IBK den ersten Longboard Verein in Westösterreich. Gesponsert von DieBoerse.at und mit viel Elan widmet er sich nun der Longboardszene und rolligebrettl.de ganz nach dem Motto: „Einfach laufen lassen, weil that’s how we roll in Tirol.“

Related posts

*

*

Top